Messdienereinführung und Kunst- und Schlemmermarkt in Hambach

 

img-20161121-wa0003

 

Am vergangenen Sonntag wurde in unserer Pfarrkirche St. Antonius, 5 neue Messdiener in ihr Amt eingeführt. Der Gottesdienst zum Thema „Licht sein“ wurde sehr humorvoll von Pastor Schmidt geleitet, der freundlicherweise für unseren erkrankten Pastor Galbierz eingesprungen war. Wir hörten eine Geschichte über einen kleinen Stern, der es sich nicht nehmen ließ, auch die finsteren Ecken zu erhellen und Pastor Schmidt fand gemeinsam mit den Kindern aller 5 Pfarrgemeinden heraus, wie man auch als Messdiener die Welt etwas freundlicher machen kann.

Nach der offiziellen Einführung und der Übergabe der Plaketten, wurden  Annika, Almuth, Carlotta, Sitara und Sophie dann von ihren Messdienerkollegen herzlich per Handschlag begrüßt.

foto31

 

 

 

 

 

 

Gerne hätten wir in dieser Messe auch unsere neuen Messdienergewänder präsentiert, doch leider funktioniert wohl ohne unseren Pastor das Finanzwesen der Pfarre nicht richtig, so dass die Gewänder noch nicht ausgeliefert wurden. Wir hoffen jedoch, dass unsere Messdiener spätestens an Weihnachten in „neuem Glanz erstrahlen “ und endlich jeder der 18 Jungen und Mädchen ein passendes Gewand hat.

Musikalisch begleitet  wurde der Gottesdienst vom Kinderchor Martinus Kids und –Teens, unter der Leitung von Ruth Spaltmann.

foto32

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der Messfeier ergriff die Betreuerin der Messdiener, Martina Großek, noch das Wort, um die Neuen ebenfalls willkommen zu heissen und den großen Messdienern für ihre Unterstützung der Neuen zu danken. Dann mussten wir uns leider auch von ein paar Messdienern verabschieden. Neben Leon Krupp, der nach 2,5 Jahren als Messdiener aufhört,  verlassen in diesem Jahr auch Kerstin Großek und Jasmin Glasmacher nach  12 „Dienstjahren“ unsere Gruppe. In den letzten Jahren haben sie zwar nicht mehr aktiv am Altar gedient, waren aber bei allen Ausflügen und Aktionen eine große und zuverlässige Hilfe. In ihre Fußstapfen werden nun Karla Großek und Eva Rosenzweig treten.

 

Nach dem Gottesdienst waren dann alle Besucher eingeladen, sich beim „Kunst-und Schlemmermarkt“ im Pfarrheim umzuschauen und in der Cafeteria zu stärken. Leider folgten nur wenige aus den Nachbarpfarren dieser Einladung, vor allem fanden nur wenige Kinder den Weg dorthin, so dass das Bastel- und Schminkangebot der Messdiener nur wenig besucht war.

Insgesamt herrschte beim Markt aber eine schöne Atmosphäre und viele Hambacher trafen sich bei Suppe oder Kuchen zum Plausch und stöberten durch die Angebote der Aussteller. Auch der Förderverein unserer Pfarre war mit einem Infostand vertreten und es konnten einige neue Mitglieder geworben werden.

foto34

foto35

foto36

Tags:

Bisher keine Kommentare.

Eine Antwort schreiben